abstand

Cucinema am 20. Mai 2017

Das Wort Cucínema setzt sich aus den italienischen Begriffen  für Küche (cucina) und Kino (cinema) zusammen

Auf Ihrer Website www.cucinema.org beschreiben die MacherInnen die Aktivitäten so:

„CUCINEMA ist ein Workshop für einen Film, der die Farbe direkt auf das Zelluloid anwendet. Man nimmt die Filmmusik auf und man kocht ein typisches römisches Essen.“

Cucinema wurde 2004 in Genzano zum ersten Mal durchgeführt und seitdem auf vielen Festivals in Europa, aber auch in Indien, wiederholt.
Es gibt vier „Laboratorien“:

  • Film: wir bemalen, bekleben einen gebleichten 16 bzw. 35mm-Film, der auf großen Tischen ausgebreitet wird
  • Dias: wir stellen Diapositive mit Hilfe von Gemüse her
  • Essen: wir kochen alle zusammen ein typisch römisches Essen aus zum großen Teil mitgebrachten Lebensmitteln, wobei wir den Pasta- bzw. Pizzateig selbst kneten.
  • Filmmusik: der Soundtrack für den Film entsteht aus Aufnahmen während des Tages, wobei sowohl Umweltgeräusche, Stimmen oder auch Musik aus improvisierten Instrumenten verwandt wird.

Am Ende des Tages essen alle zusammen und schauen sich hinterher ihren Film mit dem dazugehörigen Soundtrack und den Dias an.

Anmeldung und Ticketpreise:

Meldet euch bitte verbindlich  unter traktorista@stadtgut-blankenfelde.de  an.

 

 

...wo die Stadt Gut ist.

Das StadtGut liegt im Dorf Blankenfelde im Bezirk Pankow, an der Nahtstelle zwischen Großstadt und Umland. Im Norden erstreckt sich der Naturpark Barnim, im Süden Berlin.

img